Entscheidung über LED-Beleuchtung

Donnerstag, den 9. August 2012 um 5:33

Liebe Mitglieder, Unterstützer und Interessierte der Wuppertalbewegung e.V.,

mit der gestrigen Entscheidung über die Vergabe des Auftrages für die Installation der LED-Beleuchtung im innerstädtischen Teil der Trasse sowie im Tunnel Schee ist ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht – nun muss die Trasse dort nur noch gebaut werden. Die Finanzierung erfolgt über den Wettbewerb „Kommunen in neuem Licht“, bei dem die Wuppertalbewegung vor zwei Jahren zwei Millionen Euro gewonnen hat.

Die Abwicklung erfolgt durch Stadtwerke und Stadt. Auch wir waren in die letztliche Vergabeentscheidung in Bezug auf einige Designaspekte mit einbezogen.

Kosten geringer als ursprünglich geplant – Budget für weitere Inszenierungen und Sicherheit?

Die Installationskosten scheinen unter den ursprünglich von den WSW geschätzten Kosten zu liegen, sicher auch bedingt durch die rasante technologische Entwicklung auf dem LED-Markt, die mit rasch sinkenden Kosten einhergeht. Wir hoffen, dass in Absprache mit dem Förderer damit ein größerer Betrag für die Lichtinszenierungen an Brücken, Viadukten und sonstigen herausragenden Trassenpunkten übrig bleibt, ggfs. kann auch mehr beleuchtet werden (z.B. Dorp bis Vohwinkel).

Darüber hinaus plädieren wir für eine selektive Installation von Videokameras an der Trasse. Deren Aufzeichnungen sollten jeweils in wenigen Tagen wieder automatisch überschrieben werden, es sei denn, es ist auf der Trasse zu Sachbeschädigungen oder Tätlichkeiten gekommen. In diesem Falle sollte u.E. die Polizei die Möglichkeit von Auswertungen erhalten.

Neue Mitmachaktion geplant

buergerpflastern
Rund 150 Bürger halfen bei der letzten Mitmachaktion, die Lücke an der Konsumstraße zu schließen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich schon einmal den 25. August 2012 als nächsten Tag für eine Bürger-Mitmach Aktion vormerken könnten (Details folgen).

Herzliche Grüße,
Ihre WUPPERTALBEWEGUNG e.V.

von Carsten Gerhardt